Shop / Bücher / Religion und Esoterik
Ute Wimpff
Gespräche mit dem Planeten Erde
Erfahrungen eines spirituellen Mediums mit anderen Bewusstseinsebenen

Hardcover November 2020
144 Seiten | ca. 17,0 x 24,0 cm
ISBN: 978-3-96014-765-7


Print-Ausgabe in den Warenkorb
€ 28.90 *
Ute Wimpff schildert in diesem Buch ihre Kontakte und Erlebnisse mit der Erde, die sie als lebendige Wesenheit wahrnimmt. Schon als Kind hatte sie Zugang zu der unsichtbaren Welt der Pflanzen. Im Laufe ihres Lebens hat sie diese Begabung zu einer hohen Medialität weiterentwickelt. Lebendig und bewegend lässt sie uns teilhaben, wie sie zu den unterschiedlichen Energieebenen der Erde geführt wird.
Ihre sensitiven Erfahrungen zeigen, dass es hinter der sichtbaren Ebene mehr gibt, als wir Menschen mit unseren üblichen Sinnen wahrnehmen können. Sie gibt Botschaften weiter, wie aus der Sicht der ihr zugänglichen geistigen Ebenen und ihren Helfern die Wechselbeziehung zwischen Klimaveränderung, Umwelt und Mensch gesehen wird.
Mit dieser Dokumentation wird uns der Aufruf der Erde vermittelt, achtsamer mit unserem Planeten umzugehen und uns bewusster für die Bedürfnisse der Erde einzusetzen.
Leseprobe (Auszüge aus den Seiten 17, 52, 53)

In den Jahren 1989–1994 wurden wir zu vielen Erdpunkten (Anmerkung: auch Kraftplätze genannt) im Raum Stuttgart, auf der Schwäbischen Alb, in der Schönbuchregion, im Allgäu, auf den Kanarischen Inseln, aber auch im asiatischen Raum, geführt. Aus der Vielzahl der Erdpunkte, es waren annähernd vierzig Besuche, habe ich nur einige ausgewählt, um die Unterschiedlichkeit der Erdenergie aufzuzeigen.

Das Aufsuchen dieser Erdpunkte war für mich immer wieder ein unerwartetes und spannendes Erlebnis. Das begann mit dem Aufzeigen des Weges anhand einer Skizze, die zu diesen Plätzen führte, die ich mental aufnahm und zeichnete. Diese Angaben übertrugen wir auf die entsprechende Landkarte und konnten dadurch diese Plätze in oft unwegsamen Gebieten finden.

Durch die Wissensvermittlung auf den Erdpunkten erfuhren wir immer mehr über die Wesenheit der Erde. Warum öffnet sich die Erde immer wieder an bestimmten Punkten? Was bedeuten Ein- und Ausatmungspunkte? Wie war es möglich, dass frühere Ereignisse in heutiger Zeit auf diesen Energieplätzen für Menschen sichtbar und erlebbar wurden?

Die ersten Erdpunkte informierten uns über die Themen Heilenergie und Wildkräuter und den Zugang der Menschen dazu in früheren Zeiten. Was mir dann auf diesen Erdpunkten durch die Energie der Erde gezeigt und mitgeteilt wurde, überraschte und faszinierte mich jedes Mal aufs Neue. Es öffneten sich Türen in eine mir unbekannte Welt, die keinen Bezug zu meinem Alltag hatte. Diese Durchsagen erlebte ich wie eine historische Dokumentation. Ein Geschehen aus frühen Zeiten lief wie ein Film vor meinem inneren Auge ab. Die gezeigten Begebenheiten, die sich auf diesen Erdpunkten oder in deren Umgebung abgespielt hatten, waren erstaunlich, mitunter grausam und oft ergriffen mich die Einzelschicksale der vorgestellten Menschen tief.

Einmal waren es die chirurgischen Eingriffe von Steinzeitmenschen, die am Kopf offene Operationen durchführten (14.04.90 „Moorweiher“). Dann war es die Erfahrung einer jungen Frau, einer Kräuterwissenden, die auf einem Erdpunkt ihr lange erwartetes Kind sehen konnte, mit dem sie schwanger war (13.5.90 „Obere Raumühle“). Oder es waren Überfälle und Verfolgungen, die Menschen erleiden mussten, weil sie mit der Erdenergie arbeiteten.
Es war eine Fülle von unterschiedlichen Geschehnissen und Erfahrungen, die mir gezeigt wurden. Und immer wieder wurde ich aufgerufen, mich für die Erde einzusetzen und andere Menschen für diese große und wissende Wesenheit zu sensibilisieren.

1 2 3 4 5

SPAM-Schutz:
Bitte kreuzen Sie das Kästchen an.


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
 ² 1 ist die niedrigste, 5 die höchste Bewertung
Für diesen Artikel ist noch keine Presse / PR vorhanden.



Code eingeben:


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
* Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (gilt für Bestellungen aus Deutschland und Österreich)