Shop / Bücher / Erzählungen
Hyewon Seo
Unter dem Himmelszelt
Erzählte Geschichten aus aller Welt

Festeinband Dezember 2016
58 Seiten | ca. 21,5 x 30,5 cm
ISBN: 978-3-96014-214-0


Print-Ausgabe in den Warenkorb
€ 17.90 *
zzgl. Versandkosten


Dieses Buch versammelt 25 Geschichten aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen der Welt - und zwar aus Afghanistan, Albanien, Australien, Brasilien, China, Deutschland, Eritrea, Finnland, Indien, Irak, Iran, Italien, Korea, Laos, Peru, Russland, Simbabwe, Somalia, Spanien, Sudan, Syrien, Türkei, Ukraine, USA und vom Indianerstamm der Yuma.

Die Erzählerinnen und Erzähler stammen zum großen Teil aus denselben Ländern wie die Geschichten, die sie uns berichten. Manche von ihnen sind aus ihren Heimatländern geflüchtet, andere sind ohne Not auf Zeit oder auf Dauer nach Deutschland gekommen. Wieder andere haben einen persönlichen Bezug zu einem anderen Land, in dem sie lange Zeit gelebt haben oder das sie begeistert immer wieder bereisen, um Land und Leute besser kennenzulernen.
So unterschiedlich wie die Herkunftsländer der Geschichten und die ErzählerInnen sind die Geschichten: Manche von ihnen bringen uns zum Schmunzeln oder zum Lachen, andere regen zum Nachdenken an und wieder andere zum Staunen. Manche erinnern aber auch an vertraute Geschichten, die wir mit anderen Figuren oder vor einem anderen Hintergrund kennen.
Eines haben jedoch alle Geschichten gemeinsam: Sie regen unsere Fantasie an, ermuntern zum Träumen und laden dazu ein, Neues zu entdecken.
Das Buch vermittelt das, was Menschen voneinander unterscheidet, aber auch das, was uns verbindet – damit wir beides schätzen lernen.

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf des Buches wird für die Arbeit mit und für Geflüchtete in Berlin Dahlem und Kleinmachnow verwendet.

Warum man der Hyäne nicht vertraut
Eine Geschichte aus Somalia

Erzählt von Mohammad J.

Es war einmal eine Hyäne. Sie hatte es satt, als ein böses Tier unter den Tieren zu gelten. So rief sie eines Tages alle anderen Tiere zusammen und sagte: „Hört zu! Ich bin ein gutes Tier, dem ihr alle vertrauen könnt.“ Sie sagte, was sie alles Gutes tut, um das Vertrauen der Tiere zu verdienen. Alle Tiere, die ihr zuhörten, sagten sich: „Na, das klingt sehr vernünftig!“, und nickten mit dem Kopf.
Nur der Fuchs war damit nicht zufrieden. Er sagte zu ihnen: „Wie könnt ihr der Hyäne glauben? Habt ihr schon vergessen, wie hinterlistig die Hyäne ist? Wir brauchen einen Beweis, bevor wir ihr vertrauen können. Wir werden ihr zehn Lämmer und Schafe geben. Erst wenn diese am nächsten Morgen immer noch vollzählig sind, und ihnen kein Haar gekrümmt wurde, können wir ihr vertrauen.“

Ob die Hyäne es schafft, die anderen Tiere von ihrer Glaubwürdigkeit zu überzeugen?

1 2 3 4 5

SPAM-Schutz:
Bitte kreuzen Sie das Kästchen an.


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
 ² 1 ist die niedrigste, 5 die höchste Bewertung
Für diesen Artikel ist noch keine Presse / PR vorhanden.



Code eingeben:


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
* Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (gilt für Bestellungen aus Deutschland und Österreich)