Shop / Bücher / Romane
Simone van de Paß, Jutta Schützdeller
Gianina - Ein Geschenk für den Khan


Taschenbuch Juni 2014
298 Seiten | ca. 13,0 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-86468-723-5
ISBN (E-Book): 978-3-86468-724-2



Print-Ausgabe in den Warenkorb
€ 9.90 *
zzgl. Versandkosten


E-Book (PDF) in den Warenkorb
(Größe: 3.3 MB)
€ 5.99 *




E-Book (EPUB) in den Warenkorb
(Größe: 1.8 MB)
€ 5.99 *



Im Jahr des Herrn 1271 lebt die 15 jährige Gianina gemeinsam mit ihrer Mutter Anna, einer Prostituierten, im Haus des Hurenwirtes Giacomo. Als dieser erkennt, dass Gianina zur Frau heranreift, ist es für ihn selbstverständlich, dass ihm ihre Jungfräulichkeit gehört und er sie meistbietend verkaufen kann.
Gianina fügt sich in ihr Schicksal, aber sie möchte dem Leben im Hurenhaus entfliehen. Ihr Wunsch scheint in Erfüllung zu gehen, denn ihre „erste Nacht“ verbringt sie mit Marco, dem Erben des reichen Handelshauses Polo, der großen Gefallen an ihr findet. Was Gianina nicht weiß: Marco soll seinen Vater und Onkel auf ihrer nächsten Reise in den fernen Osten begleiten. Der Traum vom sorgenfreien Leben scheint zu platzen, da macht Maffeo Polo, der Onkel von Marco Polo, Gianina ein Angebot, das ihr Leben und das ihrer Mutter komplett verändern soll…
Lassen Sie sich verzaubern von einer Geschichte einer jungen Frau, die sich mit Marco Polo auf eine abenteuerliche, zuweilen erotisch-knisternde Reise zum Herrscher der Mongolen macht.

verfasst von S.F. am 08.07.2014:BewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchen
Historienromane sich knifflig. Dank des Internets hat man schnell ein paar Namen und Jahreszahlen zusammengesucht, aber den Leser trickst man damit nur ein paar Seiten lang aus. Selbst wer nicht Geschichte studiert hat, merkt schnell, wenn etwas nicht passt, und schon verliert das Buch an Glaubwürdigkeit - und die Lektüre an Reiz.

Nicht so dieser Roman. Hier wurde penibel recherchiert und sich sorgfältig eingelesen, Stunden, ja Tage und Wochen müssen in die Lektüre von Artikeln, Lexikoneinträgen und Berichten geflossen sein. Das merkt man sofort, wenn man die Liste am Ende des Buches aufschlägt, die all die Persönlichkeiten aufzählt, die der Roman vorstellt, die es aber auch im echten Leben gegeben hat. Das merkt man auch, wenn ausschweifend und opulent ein Spaziergang über den Markt beschrieben wird, mit all seinen Gewürzen und Kräutern und Früchten und Gepflogenheiten.

Und ganz besonders dann fällt es auf, wenn man sich schon einmal mit Marco Polo und seiner Reise beschäftigt hat.

Marco Polo, der noch heute mit seinem Namen Reiseführer ziert, ist gleichzeitig Held und Nicht-Held dieser Geschichte. Denn auch wenn wir immer wieder in seine Perspektive springen, so ist die wahre Hauptfigur doch Gianina, die wie der Leser selbst naiv und planlos in eine Welt aus Farben und Gerüchen und Eindrücken geworfen wird. Wir fühlen sofort mit ihr, wie eingeschüchtert sie zunächst ist, aber wie stark sie mit der Zeit wird. Wie selbstbewusst sie wird, als ihr der eigene Wert klar wird. Und mit welcher Kraft und welchem Trotz sie die Männer (und Frauen!) verführt.

Ein cleverer Schachzug, den die beiden Autorinnen da gemacht haben, der historisch existenten Figur des Marco Polo eine solch schillernde und doch fiktive Frauenfigur an die Seite zu stellen, ja, sie so zu platzieren, dass sie ihn beinahe in den Schatten stellt.

Ein lesenswertes Buch für alle, die den Zauber des Unbekannten suchen, die sich hungrig lesen, die Worte riechen wollen, die über orientalische Märkte schlendern und geheimnisvolle Männer verführen wollen. Ein Buch auch für jeden, der zu wenig reist, denn der erste Teil dieser Buchreihe nimmt einen mit auf ein Abenteuer, aus dem man so schnell nicht aussteigen will.

Ein Glück, dass die Reise noch zwei Bände lang weitergehen soll.

verfasst von T. Rissmann am 11.06.2014:BewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchen
Mit viel Engagement, Enthusiasmus und Liebe zum Detail haben sich die Autorinnen mit der Zeit des legendären Marco Polo beschäftigt und recherchiert. Das Tolle daran ist: diese Recherche wurde durch die Autorinnen in eine wundervolle Atmosphäre transformiert, die den Leser die Zeit des 13. Jh. versetzt, sie sie spüren, fühlen und riechen lässt - eingebettet in die fiktive Geschichte der jungen Gianina.
Der der erste Teil "Ein Geschenk für den Khan" verspricht zurecht, was die nächsten zwei Teile bestimmt halten werden! - Absolute Leseempfehlung!!!

1 2 3 4 5

SPAM-Schutz:
Bitte kreuzen Sie das Kästchen an.


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
 ² 1 ist die niedrigste, 5 die höchste Bewertung
Für diesen Artikel ist noch keine Presse / PR vorhanden.



Code eingeben:


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
* Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (gilt für Bestellungen aus Deutschland und Österreich)
weitere Artikel von Simone van de Paß, Jutta Schützdeller
Simone van de Paß, Jutta Schützdeller
Gianina - Im Vorhof zur Hölle
Oktober 2014
Taschenbuch
€ 9.90
Simone van de Paß, Jutta Schützdeller
Gianina - Ein Kind der Hoffnung
März 2015
Taschenbuch
€ 9.90